Zeilen Sprung – Das Redaktionsbüro

05042 - 504 008

info@zeilen-sprung.de

Zeitung

Einträge vom

„Wasserspiele“ auf dem Basberg

Mittwoch, 14. Juni 2017

Am Samstag, dem 17. Juni 2017 um 17 Uhr findet im Paul-Gerhardt-Haus auf dem Basberg (Paul-Gerhardt-Weg 21) ein besonderes Konzert mit dem Titel „WASSER-Spiele“ statt.

Vierzig Schülerinnen und Schüler der Fachgruppe Klavier an der Wilhelm-Homeyer-Jugendmusikschule präsentieren Stücke rund um das Thema „Wasser“. Es erklingen Fische und andere Meerestiere, Bootsfahrten, Wellen und vieles mehr, gespielt mit zwei bis sechs Händen auf einem Flügel.

Im Anschluss an das Konzert (Dauer ca. 70 Minuten) kann man einen kleinen Imbiss und eine erfrischende Meerwasser-Bowle genießen (Abgabe zum Selbstkostenpreis) und unter Anleitung von Lehrkräften der Jugendkunstschule ein eigenes Wasserbild kreieren.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei, eine Spende wird erbeten.

Kontakt:

Stadt Hameln

Der Oberbürgermeister

Abteilung – Wilhelm Homeyer Jugendmusikschule, Waterloostr. 10, 31785 Hameln

Gesa Rottler

Telefon 05151 / 202-1325

Fax 05151 / 202-1848

Mündersche Grundschüler bei den Talenttagen

Freitag, 09. Juni 2017

Mit dem Raumschiff zur Schule fliegen? Roboter statt Lehrkräfte? Es gibt keine Schulbücher und schwere Schulranzen mehr, weil der gesamte Lernstoff auf dem Mobiltelefonen in die Hosentasche passt? Sieht so die Schule der Zukunft aus? Für die Kinder des Workshops „Film ab – kreative Medienarbeit“, den die Grundschule Bad Münder und die KGS Bad Münder gemeinsam bei den Talentetagen am Schillergymnasium in Hameln anboten, ist das keine gar so ferne Utopie mehr. Eine große Menge Fantasie und Kreativität brachten sie bei diesem zweitägigen Treffen der am Kooperationsverbund Begabungsförderung im Landkreis Hameln-Pyrmont beteiligten Schulen mit der Produktion von zwei Schülerfilmen ein. Bei dem vom Koordinator Markus Kluba organisierten Treffen erarbeiteten 12 Schüler aus den 3., 4. und 5. Klassen in dem von den beiden münderschen Schulen angebotenen Workshop zunächst von der Idee, über das Drehbuch und das Storyboard bis zu den Dreharbeiten und der Montage alle Gewerke mit einem hohen Maß an Selbstständigkeit. Leitmotiv war dabei das Motto #schulemeetszukunft, das offensichtlich zu vielfältigen Überlegungen inspirierte. Bei der abschließenden Präsentation der Ergebnisse im Forum des Gymnasiums zeigten die Schüler dann einen Werbespot unter dem Titel „Das Schiller – deine Zukunftsschule“ und den Trickfilm „Schule der Zukunft“. Das Publikum war begeistert und spendete den jungen Filmemachern mit ihren futuristischen Ideen großen Applaus.

Bild:  Susanne Blumentritt (GS Bad Münder, links) und Isabella Jarzek (KGS Bad Münder, rechts) mit Schülerinnen und Schülern bei den Talenttagen

(Text und Bild: Grundschule Bad Münder)

Mehr Aufmerksamkeit für psychisch Kranke!

Sonntag, 04. Juni 2017

Christiane Bruns zieht eine ernüchternde Bilanz. „Während die Demenz und physische Handicaps mittlerweile in aller Munde ist, kümmert sich kaum jemand um die seelisch Erkrankten. Die brauchen eine stärkere Lobby.“ Einer der Gründe sei, so die Leiterin der Fachpflegeeinrichtung Cornelienheim im Pflümerweg, die Tatsache, dass „ver-rückte“ Menschen, jene, die etwa an Psychosen litten, ihren Mitmenschen als „sehr fremd“ erscheinen würden. In vier Workshops und einem Fachvortrag widmeten sich Mitarbeiter verschiedener Betreuungseinrichtungen jetzt der allgemeinen Versorgungslage psychisch Erkrankter im Landkreis.

Bild: Hermann Elgeti informierte über den Landespsychiatrieplan

Weiterlesen

Teepavillon wird 100

Sonntag, 04. Juni 2017

Der Hundertjährige präsentiert sich in blendender Form. Blitzblank geputzte Scheiben, die blendend weiß und frisch gestrichene Holzkonstruktion verströmt noch einen intensiven Farbgeruch, und nicht nur die abendliche Illumination lässt den Musentempel zu einem echten Blickfang werden.

Weiterlesen

Arche-Premium-Konzert in Bad Pyrmont

Montag, 29. Mai 2017

Konzertfreund Dr. Kai Bodien ist restlos begeistert. „Ein echtes Highlight. Das sind nicht bloß ad hoc aus einem Orchester herausgezogene Musiker.“ Ein Eindruck, den wohl alle Besucher des 27. Premium-Konzertes der „arche-Kammermusik“ teilten. Mit dem „Noah-Streichquartett“ mit Alexandra Psareva und Michael Stürzinger, Violinen, Erik Wenco Xu, Viola und Bettina Bertsch, Violoncello, gastierten vier Mitglieder der NDR-Elbphilharmonie diesmal nicht im Konzerthaus, sondern im Kurtheater. Das Noah-Quartett ersetzte dabei das aus Krankheitsgründen ausgefallene Evrus-Klaviertrio.

Weiterlesen

Volksliedreise mit Operamobile

Montag, 29. Mai 2017

Die drei Damen aus Nienstedt in der ersten Reihe singen inbrünstig mit. Ob „Sah´ ein Knab´…“, die „Berliner Luft“ oder „Ich hab´ mein Herz in Heidelberg verloren“, die ehemaligen Kegelschwestern Helga Svoboda (93), Sigrid Schrader (74) und Inge Nagel (73) sind äußerst textfest. Unter dem Titel „Ännchen von Tharau“ hatte Bettina Delius für das fünfköpfige, von Slawomir Saranok am Klavier begleitete Ensemble einen bunten Strauß altbekannter Volkslieder zusammengestellt. Darunter viele, die das Publikum im knapp halb besetzten Martin-Schmidt-Konzertsaal aus vollem Herzen mitsingen konnten.

Weiterlesen

Kulturköche servieren Literatur

Montag, 29. Mai 2017

Thomas Feldmann, der Küchenchef des Hauses „Elise“, hat aufgetischt: Erdbeerbowle, Mettbällchen, Käsesnacks und Panna Cotta mit Passionsfrucht. „Fingerfood das die Gäste auch während der Lesung genießen können“, erklärt der 35-Jährige. Seit 2011 kocht er im Haus „Elise“ und hat schon zum sechsten Mal das Menu der „Kulturköche“ zusammengestellt.

Weiterlesen

Mehr Teilhabe durch „Einfache Sprache“

Montag, 29. Mai 2017

 Manchmal verstehen wir einfach nur noch Bahnhof: Juristendeutsch und Fachchinesisch, Behördensprache und Expertenkauderwelsch machen auch sprachgewandte Zeitgenossen immer öfter ratlos. Für die IGBCE-Funktionärin Gertrud Völkening ist daher „Leichte Sprache“ (LS) nicht ausschließlich etwas für Menschen mit geringen Deutschkenntnissen, Schlaganfallpatienten oder Sehbehinderte. Sie stellt fest: „7,5 Mio. Menschen bei uns sind Analphabeten, 13 Mio. beherrschen nicht einmal die Rechtschreibung auf dem Niveau der vierten Grundschulklasse.“ Es besteht also Handlungsbedarf. Die Teilhabe der Betroffenen muss gesichert werden. LS soll helfen. Wie LS funktioniert, das hat Gertrud Völkening jetzt in einem Vortrag im Wilhelm-Gefeller-Bildungszentrum dargestellt.

Weiterlesen

Fake-News mit den „Mischlingen“

Montag, 29. Mai 2017

Der baumlange Christian Thiele weiß es als erster. Eben ist die Nachricht über die Ticker gelaufen: Martin Schulz lässt sich in der Türkei Haare verpflanzen, um im Herbst überhaupt noch eine Chance zu haben. Erdogan soll ihm die Klinik empfohlen haben. Wahrheit oder „Fake News“? „Fake Dir was!“, so lautet das neue Programm der Amateurkabarettgruppe „Mischlinge“ aus Stadthagen. Die sind seit Jahren auch in Bad Münder gern gesehene Gäste.

Weiterlesen

Gartenidyll hinter Klostermauern

Sonntag, 28. Mai 2017

Wer Äbtissin Katrin Woitack durch die quietschende eiserne Pforte mit dem kleinen Schild „Zutritt verboten“ folgt, der taucht ein in ein kleines, sorgsam umhegtes Gartenparadies. Seit langer Zeit hat das Stift jetzt wieder einmal seine Gärten der Öffentlichkeit präsentiert.

Weiterlesen

Fit bis in den Tod

Sonntag, 28. Mai 2017

„Fit bis in den Tod. Das sportlichste Theaterereignis seit es Rückenschmerzen gibt“. Die Ankündigung so vollmundig wie vor Ironie triefend. Doch am Ende hinterließ die Turnstunde der beiden Fitness- und Gesundheitsexperten Dominik Maringer und Sebastian Kaufmane alias Heiner und Heinrich einen ziemlich zwiespältigen Eindruck. Weiterlesen

„Höchste Zeit für meine Zeit“

Samstag, 27. Mai 2017

 „Darf´s vielleicht ein bisschen weniger sein?“ Für Uwe Mebs, den ersten Bevollmächtigten im IG Metall Geschäftstellenbereichs Alfeld-Hameln-Hildesheim, ist klar: es geht um die Verbesserung der Arbeitszeit. Die soll nicht nur besser plan- und beeinflussbar, sondern vor allem auch vollständig vergütet oder ausgeglichen werden.

Weiterlesen

Vatertag am Landheim

Samstag, 27. Mai 2017

Damit hatten Martin Werner und seine gut zehn Helfer nicht gerechnet. Nach zögerlichem Start ein Massenandrang von Vatertags-Wanderern am Landheim der Tellkampfschule. Schon kurz nach ein Uhr waren die 180 vorbereiteten Grillwürstchen alle. „Ich denke, wir werden gründlich umdenken müssen“, so Werner. Der Ausfall der Deisterhütte hatte die Besucherströme Richtung Landheim umgelenkt.

Weiterlesen

Gäbel / Sheehan-Doppelkonzert in Grupenhagen

Samstag, 27. Mai 2017

Über dem kleinen Ort liegt die schläfrige Ruhe eine sonnigen Sonntagnachmittags. Nur vom Hofcafé  „Vollkornblume“ auf dem Pettighof klingt Musik herüber. Zum ersten Mal gastiert dort die in Hamburg lebende Sängerin und Komponistin Birte Gäbel. Zusammen mit der seit 32 Jahren im Weserbergland ansässigen US-Amerkanerin Sue Sheehan gibt sie ein „Doppelkonzert.“

Bild: Begeisterten große und kleine Zuhörer, Birte Gäbel und Sue Sheehan

 

Weiterlesen

Maifeier mit Ministerpräsident

Mittwoch, 10. Mai 2017

Es beginnt in sonniger und entspannter Atmosphäre. Rund 500 Besucher sind auf die Wiese im Bürgergarten gekommen und drängen sich um die Stände der SPD, der Grünen, der Piraten, von „Die Linke“. Mit dabei auch Ver.di, die IGBCE und ein Stand von Amnesty International. Überall wird angeregt diskutiert. Es herrscht Volksfestcharakter. Weiterlesen

Jazzkonzert und Mutterglück

Mittwoch, 10. Mai 2017

Ihre Interpretation von George Gershwins „Summertime“ ist einfach hinreißend, aber auch bei „Tuxedo Junction“, „Cry me a river“ oder „Ain´t misbehavin´“ entfaltet die 38-jährige, gelernte Opernsängerin Lauren Welliehausen ihre stimmliche Brillanz. Dabei hat die in Springe beheimatete Sängerin erst vor zweieinhalb Monaten entbunden. „Mein drittes Kind, Julian, und bei der Geburt hat er 4050 Gramm gewogen“, so die stolze Mutter.

Weiterlesen

Warum will kaum noch jemand Fleischer werden?

Mittwoch, 10. Mai 2017

Ihr Handwerk ist altehrwürdig und traditionsreich. Seit über 800 Jahren gibt es die Zunft, später Innung, der Bäcker, die der Fleischer ist nur wenig jünger. Doch auch ihre Fusion und ein neues Bäcker-Logo haben die Sorgen nicht weniger werden lassen. Geht es mit dem Nachwuchs der Bäcker seit kurzem wieder bergauf, so will kaum noch jemand das Fleischerhandwerk erlernen. Zu kleine Klassen zwingen die Hamelner Berufsschüler daher auf den Weg nach Hannover.

Weiterlesen

Emmerthaler Kulturköche servieren Literarisches

Mittwoch, 10. Mai 2017

Thomas Feldmann, der Küchenchef des Hauses „Elise“, hat aufgetischt: Erdbeerbowle, Mettbällchen, Käsesnacks und Panna Cotta mit Passionsfrucht. „Fingerfood das die Gäste auch während der Lesung genießen können“, erklärt der 35-Jährige. Seit 2011 kocht er im Haus „Elise“ und hat schon zum sechsten Mal das Menu der „Kulturköche“ zusammengestellt. Weiterlesen

Ein neues Bild von Judas

Donnerstag, 20. April 2017

Mal ehrlich, würden Sie ihr Kind „Judas“ nennen? Wohl kaum. Früher verboten, heute erlaubt, doch Standesbeamte raten ab. Schließlich steht der Name für den Prototyp des Verräters, für einen, dem man trotz christlicher Vergebungsbotschaft nicht vergeben will. Judas, eine Ikone des Verrats. Ist das wirklich so? Oder ist seine Rehabilitation nicht erst seit Ben Beckers Rolle in Walter Jens´ “Der Fall Judas“ schon längst überfällig?

Weiterlesen

Elke Heidenreich in der „Sumpfblume“

Dienstag, 18. April 2017

„Schööön“, sagt eine spürbar tief berührte Frauenstimme in die Stille hinein. Elke Heidenreich hat gerade ihren „Blumen“ betitelten Kurztext beendet. Über den Rand ihrer Brille blickt sie freundlich aber ernst ins dicht auf dicht sitzende Publikum in der schon seit langem ausverkauften Sumpfblume. Von draußen fallen Strahlen der untergehenden Frühlingssonne in den Saal, mischen sich mit dem Scheinwerferlicht.

Weiterlesen

Sing, sing, sing …

Mittwoch, 08. März 2017

Wenn der Vikilu-Jazz-Nachwuchs um Bigband-Leiter Udo Melloh-Sowa zum Konzert bittet, dann ist ein volles Haus angesagt. Mit Dr. Michael Glaubitz, Rainer Starke und Jürgen Schoormann saßen dabei diesmal gleich drei Schulleiter in der ersten Reihe. Und was die zu hören bekamen, war Swing allererster Güte.

Weiterlesen

… and miles to go …

Mittwoch, 08. März 2017

Seine Gedicht drehen sich um die Natur, das Werden und Vergehen, die Jahreszeiten, die Qualen der Entscheidung, und somit immer um den Menschen und sein Schicksal. Robert Frost (1874 – 1963) ist einer der bekanntesten und bedeutendsten amerikanischen Lyriker.

Weiterlesen

Kinder an die Macht?

Mittwoch, 08. März 2017

Eine Zwölfjährige als Ministerpräsidentin? „Warum nicht?“, fragt die Mädchengruppe aus der 5B des Hamelner Schiller-Gymnasiums. „Das ist sinnvoll. Die können auch mal Kinder nehmen, denn die können auch Gutes denken.“ Die Mädchen sind einige der Besucher der Vormittagsaufführung von „Atzes Musiktheater“. Das Berliner Ensemble ist in Hameln durchaus bekannt und beliebt. Mit „Die Ministerpräsidentin“ nach der Romanvorlage des Norwegers Tore Tungodden, übersetzt, bearbeitet und in der Regie von Thomas Sutter, stellt das Stück die Frage, ob eine Zwölfjährige tatsächlich ernsthaft zur Ministerpräsidentin gewählt werden könnte.

Weiterlesen

Abstrakt – mehr als nur bunte Kleckse

Dienstag, 07. Februar 2017

Für die Münderaner Malerin Hannelore Steppuhn steht fest: „Abstrakte Malerei, das ist viel mehr als bloß bunte Kleckse“. Steppuhn und die zahlreichen Gäste, die sich zur Ausstellungseröffnung ins Foyer des Martin-Schmidt-Konzertsaals drängen, werden an diesem Ort zum Auftakt der diesjährigen sechsteiligen Ausstellungsreihe erstmals mit abstrakter Kunst konfrontiert. „Eine Art von Neugier“, so ist  die Serie der 26 gezeigten Bilder der Coppenbrügger Künstlerin Martina Zimmermann betitelt. Die als Erzieherin in der dortigen Grundschule tätige 53-Jährige malt seit über 30 Jahren, ist Mitglieder der Künstlergruppe „Artes Wesera“, und betreibt eine Ateliergemeinschaft mit dem Maler und Autor Peter Neff aus Bisperode.

Bild: Laudatorin Karla Ewerdt (li.) und Martina Zimmermann

Weiterlesen

Mal heiter, mal ernst – Lesung im Hofcafé

Dienstag, 07. Februar 2017

Manchmal kommt es anders, als man denkt. Eigentlich sollte die Lesung in der „Wanderscheune“ stattfinden, und eigentlich sollte sie „Wo kommen die Löcher im Käse her?“ betitelt sein. Dann aber wurden die zahlreichen Gäste in die drangvolle Enge zweier heimeliger Kaffeestuben gebeten und auch Käse wurde nicht serviert. „Ich fand den Text einfach nicht mehr gut“, gestand Rezitator Jürgen Schoormann, dessen „so was passiert eben“ Zustimmung bei der vorwiegend reiferen Zuhörerschaft fand.

Bild: Heidrun Winkler (li.), Astrid Werner und Jürgen Schoormann

Weiterlesen

„and the winner is Grundschule Bad Münder!“

Donnerstag, 02. Februar 2017

„Wir ziehen um – Teil III“ gewinnt die Niedersachsen Filmklappe #9

Weiterlesen

Quo vadis Hameln?

Mittwoch, 01. Februar 2017

Wie soll unsere Stadt im Jahr 2030 aussehen? Das ist die Leitfrage des Zukunftsprojektes „Hameln 2030“. Das ging jetzt mit einer zweitägigen „Dialogwerkstatt“ in seine dritte Runde. Vorausgegangen waren im vergangenen Jahr Vortragsreihen, Expertenrunden und ein „Stadtcheck“, bei dem 2239 Bürgerbeiträge in insgesamt 105 Projekten formuliert  wurden. „Auf dieser Grundlage haben wir jetzt sieben Gruppen gebildet, in denen in dieser zweiten Bürgerbeteiligung die einzelnen Themen diskutiert werden“, erklärt die Sprecherin des Projekts, Gesa Snell.

Weiterlesen

Jungbauern bieten Dialog an

Mittwoch, 01. Februar 2017

Das Thermometer zeigt minus sechs Grad, doch die mit wärmenden Schals ausgestatteten Junglandwirte lassen sich davon nicht schrecken. Am Rande des Wochenmarktes haben sie ihren Info-Stand aufgebaut. „Redet mit uns, statt über uns. Wir machen Euch satt!“ verkündet ein großes Transparent.

Weiterlesen

Filmpremiere in der Grundschule

Mittwoch, 01. Februar 2017

In der Aula der Grundschule herrscht an diesem Morgen Premierenstimmung. Mit der Erstaufführung des neun-Minuten-Streifens „FilmzeitSpiele“ stellen die Mitglieder der Film-AG ihren Mitschülern und einigen Gästen ihre neuesten Filmproduktion vor. Vor der Zeugnisausgabe und dem Start in die zweitägigen Halbjahresferien ist das für die Schülerinnen und Schüler eine willkommene Abwechslung.

Weiterlesen

„Schaafstall“ – Pianistin geht an ihre Grenzen

Dienstag, 31. Januar 2017

In der Lüneburger Sommerakademie des Pianisten Hinrich Alpers hatte „Schaafstall“ – Chef Ernst Jürgen Kirchertz das junge Talent entdeckt. Und die 24-Jährige sofort für den pianistischen Nachmittag beim traditionellen Jahresauftaktkonzert unter dem Motto „Junges Jahr mit jungen Künstlern“ verpflichtet. Die junge, aus Changsha in China stammende Nachwuchspianistin, die bereits im Alter von fünf Jahren ihre erste musikalische Ausbildung erhielt, stellte im ausverkauften „Schaafstall“ neben Joseph Haydns „Sonata Nr. 40 Es-Dur“ auch die bekannten und beliebten, wenngleich selten am Stück gespielten Chopin „Etüden op. 10“ vor. Weiterlesen

Weitere Einträge