Zeilen Sprung – Das Redaktionsbüro

05042 - 504 008

info@zeilen-sprung.de

Allgemein

Einträge vom

„Eines Tages werde ich berühmt sein“

Samstag, 16. Juli 2022

Kennen Sie Emma Ritter? Nein? Nie gehört? Dabei ist die Künstlerin eine der bedeutendsten expressionistischen Malerinnen, die in einem Atemzug mit Malern wie Karl Schmidt-Rottluff, Erich Heckel oder Lyonel Feininger zu nennen ist. Warum sie aber eine vergessene Künstlerin ist, das hat die Oldenburgerin Inge Merkentrup jetzt in einem Roman thematisiert. Christoph Huppert stellt uns Buch und Autorin vor…

Die tolle Jahrtausend-Sause

Montag, 27. Juni 2022

Viele Ortschaften im Landkreis feiern in diesem Jahr einen runden Geburtstag. Salzhemmendorf etwa, aber auch Nettelrede, einer der 16 Ortsteile von Bad Münder feierte jetzt sein 1000-jähriges Bestehen. Das war Anlass zu drei tollen Tagen. Christoph Huppert hat sich unter die Feiernden gemischt…

Ist der Tankrabatt ein Flop? Interview mit FDP-Fraktionschef Christian Dürr

Dienstag, 14. Juni 2022

Zwei Romane von Bianca Nawrath

Dienstag, 31. Mai 2022

Sie ist gelernte Journalistin und hat diverse Filme mit Jürgen Vogel und Til Schweiger gedreht. Und sie hat in den vergangenen zwei Jahren zwei Romane auf den Markt gebracht. Bianca Nawrath war jetzt zu einer Lesung in die Buchhandlung von Dudo Wanderer nach Bad Münder gekommen. Christoph Huppert stellt die Autorin und Schauspielerin vor …

Joachim Poppes Schlesier-Buch

Freitag, 20. Mai 2022

Einen Blick in die eigene Familiengeschichte zu werfen, das kann zu überaus interessanten Ergebnissen führen. Joachim Poppe aus Bad Münder hat jetzt der Geschichte seiner oberschlesischen Vorfahren nachgespürt und ein Buch darüber geschrieben. Christoph Huppert stellt uns den Autor vor…

Boogie Royale im Sonnenuntergang

Donnerstag, 19. Mai 2022

Drei Musikprofis, die an diesem Abend Lebensfreude pur verströmen. Echt und unverfälscht.

Bad Münder. Als die Sonne sich anschickt hinterm Süntel zu versinken, geraten die mehr als 100 Gäste hinterm IGBCE-Schulungszentrum am Deisterhang erst so richtig in Fahrt. „Endlich wieder Musik, endlich wieder draußen“, freut sich auch Martina Seth. Seit Januar 2020 leitet die 58-Jährige das Wilhelm-Gefeller- Bildungs- und Tagungszentrum der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie und Energie. Man wolle jetzt in der abflauenden Corona-Pandemie mit dem Kultur- und Musikprogramm wieder durchstarten. „Boogie Royale waren dabei die letzten vor und sind die ersten nach Corona“, so Seth.

An den Tischen im Amphitheater-ähnlichen Bereich vor der großen Wiese herrscht allerbeste Stimmung. Aus der Kernstadt ist Achim Thomas mit seiner Frau den Hang hinaufgestiegen, eine Gruppe von Mitarbeitern der Hamelner Firma „Siegfried“ stößt Runde um Runde an, Grillduft weht über die Szene und „Boogie Royale“ sorgt akustisch für Riesenstimmung. Gleich zu Beginn lässt der zweifache Preisträger des „German Blues Awards“, Andreas Bock, es am Schlagzeug mächtig krachen und als Sängerin Viveca Lindhe „Pink Champagne“ intoniert, ist das Publikum hin und weg.

„Das brauchen die Leute nach einem anstrengenden Seminartag“, stellt auch Dozent Alfred Peters fest. Der Psychologe aus der Pfalz ist an der Schule seit 1999 spezialisiert auf psychische Belastungen, Stress und Burn-Out.  „Jump Jack jump“, „Lucky Lips“, „Mr. Pianoman“ und viele andere Boogie-Woogie-Titel hämmert der Berliner K.C. Miller in die Tasten. „Boogie-Woogie geht immer“, sagt der mit dem „Piano Solisten-Award“ ausgezeichnete Musiker.

Vor dem Trio tanzt die achtjährige Marie Elisabeth, die Tochter der stellvertretenden Schulleiterin Susanne Renke. „Ein echt kölsches Mädchen“, berichtet ihr Vater Thomas. Seit sechs Jahren wohnen der Metallbauer und seine Familie in Pohle. „Marie ist am Kölner Alter Markt geboren“, berichtet der Vater stolz. Natürlich habe sie Karneval im Blut, so wie ihr Vater, der ist schließlich Ehrenoffizier des Kölner Karnevalskorps „Jan von Werth. „Mit großer Gardeuniform, na klar“, schmunzelt er.

Sie hätten sich von Corona nicht einschüchtern lassen, so die aus Schweden stammende, in Berlin lebende Sängerin Viveca. Und als die Kinder von Susanne Renke kurz vor 21 Uhr dann doch ins Bett müssen, gibt´s von Band und Publikum noch ein gemeinsames Schlaflied-Ständchen. „Morgen früh, so Gott will…“

Noch lange schaufelt K.C. Miller seine schnellen, satt pumpenden Basslinien in die milde Abendluft, hat auch einige eigene Stücke mitgebracht, die sich perfekt mit dem dynamisch aggressiven Stil von Andreas Bock aus Hannover und der mitreißenden Stimme von Viveca Lindhe vereinen.

„Es geht wieder los, na endlich“, hört man an vielen Tischen. Der nächste Termin des Wilhelm-Gefeller-Kulturvereins wird nicht lange auf sich warten lassen, versichert Martina Seth, egal, ob open-air oder drinnen im „Willis“.

Rosita Hoppe liest „Herzleuchten am Meer“

Sonntag, 03. April 2022

In Coronazeiten mussten sie ausfallen, jetzt dürfen Leserinnen und Leser ihre Autoren wieder live bei Lesungen erleben. So auch in Bad Münder, wo die Hamelspringerin Rosita Hoppe im Buchladen von Dudo Wanderer ihren vierten Amrum-Roman vorstellte. Eine Liebesgeschichte, die hauptsächlich Frauen anlockte. Und Radio Aktiv Buchexperten Christoph Huppert …

Der lange Weg zur Photovoltaik in Bad Münder

Samstag, 02. April 2022

In Bad Münder tagte jetzt wieder der Rat. Und das als Präsenzsitzung in der Sporthalle der Grundschule. Neben der Verabschiedung langjähriger Ratsmitglieder stand vor allem das Thema der Ausstattung von öffentlichen Flächen mit Photovoltaikanlagen auf der Tagesordnung. Christoph Huppert hat die Ratssitzung besucht …

Studierende digitalisieren Glas-Literatur

Samstag, 02. April 2022
Acht Studierende der Hochschule Weserbergland haben die Bestände der Literatur des Forum Glas in der Stadtbücherei katalogisiert und zur online-Ausleihe eingerichtet- Bild: Huppert

Davon kann die Leiterin der Stadtbücherei Bad Münder, Sigrid Seidel, nur träumen. Die dort seit einigen Jahren eingestellten Fachbücher des Forums Glas sind jetzt von Studierenden der Hochschule Weserbergland in einem digitalen Katalog erfasst worden.

„Wir haben den Mut gehabt Neuland zu betreten“, erläutert der Vorsitzende des Forums Glas, Hermann Wessling. Andere redeten von Digitalisierung, das Forum Glas lerne jetzt praktisch damit umzugehen.

„Wir haben den mehrere hundert Titel umfassenden Bestand des Forums Glas online verfügbar zu machen“, so der 21-jährige Student der Wirtschaftsinformatik Dominik Meyer.

Im ab 1. April auch über die Webseite des Forums Glas zugänglichen Verzeichnis werden Interessierte erfahren können, was in diesem Teil der Stadtbibliothek vorhanden und ob das betreffende Buch auch verfügbar ist. „Dazu kommt ein System der Leserverwaltung und ein Ausleihmanagement“, so die acht Studierenden des Bachelor-Studienganges.

Jedes Jahr findet für die fünften und sechsten Semester eine entsprechende Pflichtveranstaltung statt. „Unsere Arbeit wird von Prof. Dr. Jörg Schulte betreut.“, so der Wirtschaftsinformatik-Student Timo Nottbeck.

Das System namens „Perpustakaan“ sei bereits in mehr als tausend Schulen deutschlandweit zur Verwaltung von Bibliotheksbeständen im Einsatz, erklärt auch der Betreuer der Arbeitsgruppe, Lothar Vossen.

„Durch die Arbeit der Studierenden kann man die Bestände nicht nur erfassen, sondern auch nach verschiedenen Kriterien wie Autor, Titel oder Stichwort suchen“, so der 73-Jährige.

„Das System ermöglicht ab sofort einen weltweiten online-Zugriff auf die Bestände des Forums Glas in der Stadtbücherei“, freut sich auch Hermann Wessling. Erweitert wird der derzeitige Buchbestand derzeit durch die Sammlung des verstorbenen Grabungsleiters Dr. Peter Steppuhn. Dessen ehemalige Lebensgefährtin hatte seine Fachbücher dem Forum Glas vermacht.

Aber andere Studierende der Hochschule Weserbergland, die sich im dualen Studium mit dem Thema Glas beschäftigen, werden unmittelbar von diesem jetzt online zugänglichen Teil der Stadtbibliothek Bad Münder profitieren können. Wessling erklärt: „In verschiedenen Studiengängen benötigte Fachliteratur zu Aspekten der Verfahrens-, Betriebs- oder Produktionstechnik wird ebenfalls online ausgeliehen werden können.

Wesslings Fazit: „Die neue digitale Technik ist also nicht nur intellektuelle Spielerei, sondern hat einen handfesten Nutzen für die Arbeit der Hochschule.“ Gefördert wird das Projekt u.a. vom Landschaftsverband Hameln-Pyrmont und der noch jungen Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt.

Mit dem richtungsweisenden Schritt habe das Forum Glas zusammen mit der Projektarbeit der Studierenden aufgezeigt, was eigentlich in einer kommunalen Bibliothek längst Standard sein müsste. „Das war aber auch richtig viel Arbeit, das Programm zu konfigurieren und vor allem die ganzen Titel richtig einzugeben “, fasst Dominik Meyer die Arbeit des Studenten-Teams zusammen. Eine Arbeit, die das Quartett der Studierenden nicht gescheut und den Zieltermin pünktlich eingehalten hat. Am 1. April beginnt daher, zumindest für einen kleinen Teil, das digitale Zeitalter in der Stadtbücherei Bad Münder.

Ungleiche Brüder

Mittwoch, 30. März 2022

Es beherrscht alle Medien seit Wochen. Das Thema Krieg in der Ukraine ist allgegenwärtig. Wie aber kann man sich solides Hintergrundwissen verschaffen, sich schnell und verständlich über historische Entwicklungen informieren? Christoph Huppert hat einmal die münderaner Buchhändlerin Dudo Wanderer um Rat gefragt…

Geschichten sind wie Flügel

Mittwoch, 30. März 2022
Der internationale Kinderbuchtag am 2. April wird in diesem Jahr
vom IBBY Kanada ausgerichtet …

am 2. April, dem Geburtstag von Hans Christian Andersen, feiern Leseförder:innen weltweit den Internationalen Kinderbuchtag. 1967 vom International Board on Books for Young People ins Leben gerufen, übernimmt jedes Jahr eine andere IBBY-Sektion die Patenschaft. Für 2022 hat Kanada diese Aufgabe übernommen und stellt den Aktionstag unter das Motto
„Geschichten sind wie Flügel, mit denen Ihr täglich abheben könnt“.

„Findet die Bücher, die zu eurem Geist, zu eurem Herzen und eurem Verstand sprechen. Geschichten sind Medizin. Sie heilen. Sie trösten. Sie inspirieren“, erklärt der kanadische Autor Richard van Camp in der diesjährigen Botschaft zum Internationalen Kinderbuchtag.
Zu seinem poetischen Text gestaltete die Illustratorin Julie Flett das dazugehörige Plakat. Botschaft und Plakat stehen auf der Webseite
von IBBY Kanada zum Download zur Verfügung.

Der Arbeitskreis für Jugendliteratur ist die deutsche IBBY-Sektion.
Er setzt sich in dieser Funktion international für die Stärkung der Kinder- und Jugendliteratur ein. In Deutschland u.a. mit dem Leseförderungsprogramm „Literanauten“, das Jugendliche zur aktiven Teilhabe einlädt. Rund um den Internationalen Kinderbuchtag veranstalten die Literanauten der Wortwerkstatt Limburg das Projekt „Street Poetry“. Mit künstlerischen Aktionen möchten die Jugendlichen auf die stärkende Kraft der Literatur hinweisen und insbesondere das Digitale mit neuer Sinnhaftigkeit befüllen. Hierzu gestalten sie digitale Endgeräte aus Wellpappe und beschriften die Bildschirme mit Lyrik-Zitaten. Die Kunstobjekte werden im öffentlichen Raum positioniert und fotografiert und sind ab
8. April 2022 in der Dombibliothek in Limburg ausgestellt. 
 
­

Kunstgewerbe in der Ziegenbuche

Dienstag, 29. März 2022
Die Topflappen-Queen aus Gehrden war eine der Ausstellerinnen. Bild: Huppert

In Bad Münder geht es endlich mit Kunstausstellungen und Kunstmärkten wieder los. Am gestrigen Sonntag fand im Berggasthaus Ziegenbuche ein Kunsthandwerkermarkt statt. Was es dort alles zu sehen gab, das weiß Christoph Huppert, der sich die Veranstaltung angeschaut hat…

Der nds. Innenminister zur allgemeinen Lage

Dienstag, 29. März 2022
Der nds. Innenminister in der Kulturnhalle in Emmerthal. Bild: Huppert

Die Flüchtlingswelle aus der Ukraine stellt auch das Land Niedersachsen vor große Herausforderungen. Wie sind wir darauf vorbereitet? Christoph Huppert hat dazu den nds. Innenminister Boris Pistorius befragt…

Weihbischof besucht Bückeberg

Montag, 28. März 2022
Bernhard Gelderblom (re.) und Weihbischof Bongartz auf dem Informationssteg. Foto: Huppert

Im Rahmen seiner Visitationen im Dekanat Weserbergland hat der katholische Weihbischof Heinz-Günter Bongartz aus Hildesheim jetzt auch Hameln besucht. Er hat dabei die Gelegenheit genutzt, den Dokumentations- und Lernort am Bückeberg zu besuchen. Christoph Huppert war mit vor Ort…

Bundesverdienstkreuz für Rolf Wittich

Montag, 28. März 2022

Seine Enkel kennen ihn nur als Ortsbürgermeister von Bakede. Der Name von Rolf Wittich ist untrennbar mit diesem Ortsteil von Bad Münder verbunden. Gestern erhielt Wittich das Bundesverdienstkreuz am Bande. Überreicht wurde es von der nds. Landwirtschaftsministerin und dem Landrat. Christoph Huppert berichtet …

360 Grad Schlesien

Sonntag, 27. März 2022
Vorstellung des Schlesien-Films in Springe. Foto: Huppert

„Ja, uns Schlesier gibt´s noch und wir wachsen“, stellte der Bundesvorsitzende der Vertriebenenorganisation, Stephan Rauhut erfreut fest. Der Chef der in Königswinter residierenden Landsmannschaft Schlesien, dessen Eltern in Springe leben, stellte vor mehr als 30 Gästen in der Pizzeria Uno den halbstündigen Film „360 Grad Schlesien – ein Land, das verbindet“ vor. Den hatte der ZDF- und WDR-Journalist Marius Reichert mit Unterstützung des Patenlandes Niedersachsen an verschiedenen Drehorten in Schlesien produziert. Entstanden ist ein Kulturfilm, der nicht nur wundervolle Kulissen wie die Altstadt von Görlitz, die Friedenskirche in Jauer oder Schloss Lomnitz zeigt, sondern auch junge Menschen aus Breslau, die Schlossherrin Elisabeth von Küster oder den schlesischen Bäcker Tschiersch aus Klein-Neudorf zu Worte kommen lässt. Und natürlich dürfen auch Kindertanzgruppen in schlesischer Tracht nicht fehlen.

„Wir zielen damit vor allem auf die Generation der Enkel und Ur-Enkel der Vertriebenen ab und suchen mit diesen Formaten neue Zielgruppen,“ so Rauhut. Schlesien sei „ein Land mit zwei Identitäten im Herzen Europas“, die Landsmannschaft wichtiger Mittler und Ansprechpartner im deutsch-polnischen Verständigungsprozess. Zwar habe „der Erinnerungstourismus naturgemäß stark nachgelassen“, doch wachse auf beiden Seiten „das Interesse am gemeinsamen Kulturerbe“.

„Gerade unsere jungen Leute sind verstärkt auf der Suche nach ihren Wurzeln“, so der Bundesvorsitzende.

Gerade die Begegnungen junger Menschen gelte es daher zu fördern. Kritisch äußerte sich Rauhut allerdings auch zur Kürzung der Mittel für den Unterricht der deutschsprachigen Minderheit durch die polnische Regierung und deren Begründung, es gäbe ja auch in Deutschland keinen Unterricht in polnischer Sprache.

„Wir wollen in der Breite sichtbar bleiben“, so Rauhut, der eine landsmannschaftliche Organisation in Springe anregte. „Flucht und Vertreibung sind schon in den Lehrplänen vieler Bundesländer verankert, aber das ist noch zu wenig.“ Es gelte die gemeinsame Vergangenheit aufzuarbeiten und mit der Verjüngung den Weg in eine gemeinsame europäische Zukunft fortzusetzen, gerade vor dem Hintergrund der momentanen politischen Lage.

Deister-Süntel-Bühne spielt „Fifty-Fifty“

Montag, 07. Februar 2022

Corona hin oder her, in Bad Münder wird wieder Theater gespielt. Nach langer Pause präsentierte die Deister-Süntel-Bühne eine Premiere. Die fand am Samstag und Sonntag gleich zweimal statt. Natürlich unter verschärften Corona-Sicherheitsbestimmungen. Christoph Huppert hat am Samstag daran teilgenommen…

„Schaafstall“-Konzert im Martin-Schmidt-Konzertsaal

Montag, 24. Januar 2022

Auch die Kultureinrichtung des „Schaafstalls“ im Münderaner Ortsteil Egestorf hat schwer unter Corona gelitten. Deshalb ist es umso erfreulicher, dass der traditionelle Jahresauftakt unter dem Motto „Junges Jahr mit jungen Künstlern“ jetzt im Martin-Schmidt-Konzertsaal in der Kernstadt stattfinden konnte. Christoph Huppert hat das Konzert besucht…

Rico und Oskar in der KGS

Freitag, 21. Januar 2022

Eine Theateraufführung in Coronazeiten. Das ist schon etwas Besonderes. Vor allem dann, wenn die Aufführung morgens um 8 Uhr in einer Schule stattfindet. Gleich zweimal gastierte die Theatergruppe des Theaters „Zwischen den Dörfern“ aus Bredenbeck jetzt in der KGS Bad Münder. Sehr zur Freude der 5. und 6. Klassen, die in der Aula einen Kinderkrimis genießen konnten. Christoph Huppert hat an der Aufführung teilgenommen…

Noa Wessel (li.) ist Oskar und Kiam Pourier der „tiefbegabte“ Rico

300 Aufführungen von „Operamobile“

Dienstag, 18. Januar 2022

Wenn´s um Musical und Operette geht, dann sind sie seit Jahren in der Region die Nr. 1. Das Opern- und Operettencafé um Alexander Senger. In Bad Münder feierte das Ensemble jetzt seine 300ste Vorstellung und hatte zum Jubiläum zu einer musikalischen Reise in den Martin-Schmidt-Konzertsaal eingeladen. Christoph Huppert hat mitgefeiert…

Reinhard Großer „Kaleidoskop“

Dienstag, 11. Januar 2022

Sie sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken und bestimmen die Art wie wir kommunizieren. Die sozialen Medien wie Twitter und Facebook. Alles, was wir erleben, können wir mit der Öffentlichkeit teilen. Der Chorleiter und Musiker Reinhard Großer hat jetzt seine Posts der letzten sieben Jahre in einem Buch veröffentlicht. Radio Aktiv Buchexperte Christoph Huppert hat mit ihm gesprochen …

Neue Bekleidung für FFW Bad Münder

Montag, 10. Januar 2022

Die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bad Münder haben jetzt ein verspätestes Weihnachtsgeschenk bekommen. Ihre neue Schutzausrüstung ist geliefert worden. Im neuen Feuerwehrzentrum an der Rahlmühle wurde gestern die neue Bekleidung für die Atemschutzträger vorgestellt. Christoph Huppert mit den Einzelheiten…

Bürgermeister Dirk Barkowski (Mitte), der Feuerwehrausschuss-Vorsitzende Peter Meyer (re.) und sein Stellvertreter Detlef Olejniczak probieren die neue Ausrüstung an

Pieps entdeckt Bad Münder

Dienstag, 04. Januar 2022

Haben Sie sich nicht schon mal gewünscht über die eigene Stadt fliegen zu können? Einfach so – wie ein Vogel? Pieps, der Spatz kann das. Zumindest im Bilderbuch von Dina Kelle. Die hat sich Bad Münder als Ort gewählt und Radio Aktiv Buchexperte Christoph Huppert hat mit ihr gesprochen …

AKW Grohnde geht vom Netz – AKW Gegner feiern

Samstag, 01. Januar 2022

Der Jahreswechsel gestern Abend ist in Sachen Kernkraft durchaus als historisch zu bezeichnen. Zusammen mit zwei weiteren der sechs noch in Betrieb befindlichen Kernkraftwerke wurde der Atommeiler in Grohnde abgeschaltet. Dazu versammelten sich gegen Mitternacht Kernkraftgegner aus ganz Niedersachsen vor der Anlage. Für Radio Aktiv war Christoph Huppert mit dabei …

Claudia Rimkus: Rabeneck

Dienstag, 27. April 2021

Seit den Kriminalromanen von Krimi-Queen Susanne Mischke erfreut sich das Genre der Hannover-Krimis ungebrochener Beliebtheit. Nach „Eichengrund“ ist der Titel „Rabeneck“ von Claudia Rimkus der zweite Roman um deren Ermittlerin Charlotte Stern. 400 Seiten Hochspannung mit viel Lokalkolorit, erschienen im Gmeiner Verlag. Radio Aktiv Buchexperte Christoph Huppert hat mit der Autorin gesprochen …

SPD hat Kandidaten gefunden

Montag, 26. April 2021
Bild: Marco Guss tritt als Nachfolger von Hartmut Büttner an

Aufatmen bei der SPD in Bad Münder. Mit dem 45-jährigen Marco Guss ist ein Kandidat für die Nachfolge von Hartmut Büttner gefunden worden. Mit nur einer Enthaltung ist Guss jetzt von den Genossen auf den Schild gehoben worden. Christoph Huppert mit den Einzelheiten…

Eine Jugend in den 70er Jahren

Dienstag, 13. April 2021

Die 70er Jahre waren das Kind der 60er. So sagen die, die diese Jahrzehnte erlebt haben. Wolfram Hänel etwa ist in den 70ern auf ein hannoversches Gymnasium gegangen. In seinem halbbiografischen Roman „Der Junge, der mit Jimy Hendrix tanzte“ hat er diese Zeit beschrieben. Christoph Huppert hat das Buch gelesen und mit Wolfram Hänel gesprochen …

„Den Kopf hinhalten“

Dienstag, 06. April 2021

Er hat in Hameln Abitur gemacht, ist Musik- und Kulturwissenschaftler und hat sich als Schriftsteller vor allem durch zahllose Biografien einen Namen gemacht. Jens Rosteck hat Edith Piaf ebenso portraitiert wie Jeanne Moreau oder die Protest-Ikone Joan Baez. Seit letztes Buch war der amerikanischen Künstlerlandschaft „Big Sur“ nördlich von San Francisco gewidmet. Vor wenigen Tagen hat Jens Rosteck erstmals einen Roman veröffentlich. „Den  Kopf hinhalten“, heißt der und ist im Hamelner CW Niemeyer Verlag erschienen. Christoph Huppert stellt uns Roman und Autor vor …

Forum Glas ist 15 Jahre alt

Sonntag, 04. April 2021

Es genießt ein deutschlandweites Renommee, das Forum Glas aus Bad Münder. In diesen Tagen feiert es seinen 15. Geburtstag. Radio Aktiv Reporter Christoph Huppert hat dazu mit dem Forum Glas-Vorsitzenden Hermann Wessling gesprochen …

Kommentar zum angekündigten Rücktritt von Hartmut Büttner

Mittwoch, 31. März 2021
Weitere Einträge